Täglichlaufen. 21 Jahre in Serie. Gelebtes Täglichlaufen.

Nun ist also ein Jahr vergangen, seitdem ich die zweite Dekade im Täglichlaufen vollenden durfte. Endgültig verweht in die stille Vergangenheit, in die tote Geschichte. Heute füge ich dem ein weiteres Jahr hinzu – mit dem heutigen Lauf habe ich die 21. Ebene im Täglichlaufen erreicht – mit Stolz. Wahrlich, dies ist für mich immer noch surreal – 21 Jahre Täglichlaufen – das war nie meine Intention dergleichen zu realisieren. Demungeachtet nehme ich dieses wundervolle Geschenk mit Freuden an.

In all den Jahren, wo ich mein Täglichlaufen auf dieser Seite thematisiere, habe ich mich in dem Kontext ausufernd ausgelassen, gerade zum Zeitpunkt der Jahresjubiläen. Natürlich war dies immer angemessen, in jenen Momenten und doch, die Sichtweisen ändern sich. Wozu lange Reden über derartige Banalitäten? Täglichlaufen ist ein wertvolles Geschenk, explizit auf die Gesundheit bezogen und doch ohne Bedeutung. Heute freue ich mich über meine absolvierten „21 Jahre“ und morgen früh geht es einmal mehr in die einsamen Wälder. Wie noch an jedem einzelnen Tag, seit langer, langer Zeit. Gelebtes Täglichlaufen.

Kommentare sind geschlossen.