Archiv für 18. Mai 2021

Den Weg gehen – II. 2021. Zwanzig Jahre. Zwei Monate. Winterlicher Abgesang.

Posted in Täglichlaufen. Rückschau. on 18. Mai 2021 by Täglichläufer

Täglichlaufen. Stolze und kostbare Zwanzig Jahre und Zwei Monate in Serie. Eine weiterer Monatsabschnitt Täglichlaufen wurde nunmehr absolviert wie abgeschlossen; meine Serie setzt sich ungerührt fort. Die vergangene Phase vollzog sich routiniert, unspektakulär und führt endgültig aus dem temporär frostigen Winter in eine wärmere Zeit, die gerne rasant vergehen darf. Allein entzieht sich dieses Ansinnen jedweder Einflußnahme und nur das stille Akzeptieren offenbart sich schlußendlich als Option. So sei es.

Die Temperaturen tanzten zwischen angenehmen -02 °C und unschönen 25 °C hin und her; generierten in der Summe vier Kälte- und drei Regenläufe. Auch ein neuerlicher Nebellauf gesellt sich in diese meine Witterungsstatistik. Das kurze Sommerintermezzo mit über 30 °C wirkte nachhaltig und mittlerweile werden die heimischen Wälder erhaben von Mücken regiert – wie noch stets ein Segen für Laufanfänger. Fortgeschrittene sind mutmaßlich weniger begeistert und können gerne auf diese fliegende Motivation verzichten. Ende April war der Bestand an Nachwuchsgänsen sehr ausgeprägt – wiederholt ein herziger Anblick, die doch sehr schnell wachsen.

Am 25.04. konzertierte erstmalig die Nachtigall und am 08.05. der Pirol, auch der Kuckuck meldete sich am 28.04. lauthals zu Wort. Nur ein Tag später spielte ich mit einem Schwarzspecht ein heiteres Versteckspiel, was ich so in der Form eigentlich nur mit Eichhörnchen kenne. Die Neugierde ist eben ein essentieller Wesenszug aller Lebewesen. Zwei umtriebige, triebsame Fasane störten sich am 30.04. so gar nicht an meiner laufenden Präsenz und zeigten sehr eindrucksvoll, wie stark der Fortpflanzungstrieb die natürliche Fluchtdistanz reduziert. Doch ja, rücksichtsvoll zog ich mich leise zurück. Die Tage werden wärmer und wärmer, der liebliche Winter ist zu einer belebenden Erinnerung geworden. Aber mit jedem Tag wie Lauf kommt die nächste Kältephase beharrlich näher. Möge sie nur eilen!