Eine Osterüberraschung im Wald

Ein wunderschöner graufinsterer Ostermontag, lieblich begleitet von einem weithin vernehmlichen wie fühlbaren Sturm der frischen Lebendigkeit. In dem rauschenden Forst sollte mich eine Begegnung ereilen, die mich wahrlich überrascht hat. Und so wurde mir mitten im einsamen Wald ein Geschenk zu Ostern überreicht – nur eine Kleinigkeit, wie es hieß. Ich war freudig erstaunt, bedankte mich und setzte meinen Weg fort.

Wie sich später herausstellte, handelte es sich mitnichten um eine „Kleinigkeit“, im Gegenteil. Lieber Herr S. – ich bin immer noch sehr, sehr überrascht und meine Freude ist entsprechend ausgeprägt. Es ist mir eine große Ehre und ich kann an dieser Stelle nur meinen herzlichen Dank aussprechen! Ich verneige mich!

Kommentare sind geschlossen.