Jahresrückblick 2007

Mit immer schnelleren Schritten rast das Jahr in die unwiederbringliche Vergangenheit – Zeit für einen Rückblick auf das Laufjahr 2007. Ich kann das Fazit gleich vorweg nehmen, es war ein erlebnisreiches Jahr, mit wunderschönen Läufen und tollen Begegnungen mit Tier und Mensch. Als weniger schön stellte sich ein erneuter Hundeangriff dar, von diesem Punkt abgesehen, bedauere ich sehr, wie zügig sich dieses Jahr doch verflüchtigt hat.

Januar
Im Januar standen überdurchschnittlich viele Läufe im Dunkeln auf dem Programm. Zudem wurde meine These widerlegt: „In der Nacht ist man im Wald alleine (von den Waldbewohnern abgesehen)“. Der Januar war ein sturmreicher Monat, entsprechend sahen die Wege aus, teilweise mußte ich mehr klettern als laufen. Höhepunkt des Monats war eindeutig der Lauftag, an dem das Sturmtief „Kyrill“ seine immense Macht demonstrierte.

März
Herausragend im März war mein Sechs-Jahres-Jubiläum. Wer hätte das gedacht? Ich nicht. Ansonsten wäre ich, wieder einmal, fast von einer Schlange gebissen worden, sie schnappte nach allen Richtungen. Im März und April verursachte mein Knie Probleme. Ich reduzierte meine Kilometer und einige Zeit später verschwanden die Schmerzen.

Mai
Im Mai erfolgte der erste Hundeangriff in meiner Laufzeit, den ich nicht abgewehrt habe. Der kam so schnell und überraschend, bevor ich reagieren konnte, stürzte ich bereits zu Boden. Insgesamt sind es nun 16 Angriffe; 15 abgewehrt. Eine akzeptable Quote.

Juli
Der Juli war partiell warm und auch am heißesten Tag des Jahres drehte ich meine Runden. Selbst bei diesen Temperaturen genoß ich meine Läufe.

September
Gegen Ende des Monats verfolgte mich beim Laufen ein Polizeihubschrauber, anschließend „jagte“ ich einen Mannschaftswagen der Polizei durch den Wald. Im alten Weblog habe ich das ausführlich beschrieben. Der Grund für dieses Aufgebot ist mir bis heute unbekannt.

Oktober
Noch ein Polizeireicher Monat: Am Waldrand geriet ich sogar in eine Hundestaffel. Die Höhepunkte im Oktober bildeten die zahlreichen Läufe im Nebel, welche man nur als phantastisch definieren kann.

Dezember
Im Gegensatz zum Vorjahresmonat zeichnete sich dieser Dezember durch seine frischen Temperaturen aus. Nichtsdestotrotz ist es noch nicht kalt genug, um auf eine lange Hose umzusteigen.

Was sollte noch Beachtung finden?

– 5x in Begleitung gelaufen
– 2x fast von einem Auto angefahren
– ganz knapp einem herunter fallenden großen Ast entkommen
– insgesamt werde ich etwas über 4600 Laufjahreskilometer erreichen

    Und das ohne Marathonteilnahmen oder Wettkämpfen.
    Die 148 Fahrradkilometer sehen dagegen niedlich aus.
    Weiterhin ergaben sich Begegnungen, die ich hier nicht erwähnen kann. Dennoch, ein Erlebnis, welches ich sehr kurios fand, möchte ich noch anführen. Im August kam mir eine Frau entgegen, die mich fragte, ob ich einen „Socken“ gesehen hätte. „Einen gestreiften?“ – Ich habe damals laut gelacht. Sachen gibt’s…

    Wenn ich meine Aufzeichnungen durchgehe, kommt es mir vor, als ob die ganzen Ereignisse eben erst passiert wären. Tempus fugit.

    Ich lasse mich überraschen, was 2008 bringen wird.

    Werbeanzeigen

    12 Antworten to “Jahresrückblick 2007”

    1. hi, marcus-

      wenn ich das so lese, bekomme ich tiefste depressionen und mein läufergeo fragt sich: bin ich ein läufer? deine kilometerzahlen sind absolut beachtlich!!!

      ich wünsch dir für 2008 das allerbeste und viele schöne läufe!!!

      das läuferlein athena:-)

    2. Hi Athena,

      vielen Dank und das wünsche ich Dir und Deiner Familie ebenso!

      Daß Du Depressionen bekommst, war so aber nicht geplant. 😉 Und Dein Läuferego kann ich beruhigen, Du bist natürlich eine Läuferin und was für eine!!! Guck Dir mal Deine Tage an, wer kann Dich da überflügeln? Da gibts kaum jemanden…:-)

    3. Ich muss Athena zustimmen – 4600 Kilometer, das ist einfach irre.
      Das ist eine ganz tolle Leistung, auf die du stolz sein kannst.
      Und ich muss auch dir zustimmen – die 148 Radkilometer sind daneben in der Tat sehr putzig 😉

    4. Ehrlich gesagt, zähle ich die KM nur fürs Forum und für das KM Spiel. Früher hat mich das nie interessiert.

      Eventuell sollte ich die Rad KM ausbauen. 😉

    5. Wenn ich mir meine gelaufen km so angucke, wird mir übel 😉 wenns 4,6 km sind, ists viel. Meinen allergrössten Respekt!!!!

    6. Danke Brigitte! Ich hoffe, Dir geht es nun besser. 😉

      Deine Interessen liegen eben woanders. Du hast meinen allergrößten Respekt, alleine schon, weil Du eine Quiltgroßmeisterin bist. Beneidenswert!

    7. Ach komm, bei dem Lob werd ich noch rot! Danke schön 🙂

    8. Ach, wieso? Kommt auch von Herzen! 🙂

    9. du sagst es- immer schön positiv bleiben !!!
      dann zähl ich halt laut meine gelaufenen tage und etwas leiser meinen kilometerschnitt *lach.

      deine leistung ist absolut top und du kannst wirklich stolz drauf sein!!!

    10. Merci Athena,

      die KM sind doch egal, so lange es Dir Spaß macht und Du dabei Freude empfindest.

    11. Hi, Marcus,

      so habe ich Dein vergangenes Lauf-Jahr Revue passieren lassen, alles in allem ein gutes Jahr mit angenehmen und weniger angenehmen Begleiterscheinungen.

      Mir gefällt Deine Art des Laufens besonders gut – kaum einer macht es so wie Du!

      Was mir fehlt: der AUGUST – wo ist der geblieben ??

      Auch für das kommende 2008 viele, viele verletzungsfreie Kilometer mit herrlichen Eindrücken in er Natur, ohne unangenehme Begegnungen mit Tier oder Mensch, lass uns weiter an Deinen Lauf-Geschichten teilhaben, bleibe gesund und rundum so wie Du bist.

      Schön, Dich virtuell getroffen zu haben ! 8)

    12. Danke schön, Margitta! 🙂

      Der Rückblick sollte nur einen kleinen Ausriß darstellen und ist mir dennoch zu lang geraten. Je detaillierter, desto mehr Text…

    Wortmeldung verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s